Internationale Juniorenregatta 2009

Hamburg

 
Am vergangenen Wochenende nahmen die Juniorinnen B an der 2. internationalen Junioren-Regatta des Jahres in Hamburg teil. Johannes Loch musste leider die Saison aufgrund eines Unfalls vorzeitig beenden. Somit war und ist es also an den „Mädels“, den Stern der Treviris auf der Regattabahn in Hamburg-Allermöhe und in 2 Wochen auf der Deutschen Meisterschaft in Duisburg schnell in Richtung Ziel zu tragen. Auch wenn zwei Boote in Hamburg erkennen mussten, dass das deutsche Niveau doch noch ein wenig zu hoch hängt, machten der gezeigte Einsatz und das zeitweise in dieser Saison aufblitzende Potential Mut für weitere Aufgaben.

Besser lief es für das „Flaggschiff“ der Gruppe: Der Vierer zeigte zum wiederholten male seine Steigerungsfähigkeit im Laufe einer Regatta und dass er trotz einiger (körperlicher) Nachteile in der Lage ist, in der erweiterten deutschen Spitze mitzufahren.

Samstag, Gegenwind (1500m):

Juniorinnen B Doppelzweier: Diana Finke, Maren Rehnelt, 27. Platz von 28 in 6:58 Min.
Juniorinnen B leichter Einer: Jewgenija Korman, 28. Platz von 28 in 7:57 Min.
Juniorinnen B Doppelvierer mit Steuermann: Barbara Heusel, Laura Scherler, Michelle Lauer, Lena Klemm, Stf. Maren Rehnelt, 14. Platz von 18 in 6:00 Min.

Sonntag, regnerisch und Gegenwind (1500m):

Juniorinnen B Doppelzweier: Diana Finke, Maren Rehnelt, 20. Platz von 22 in 6:19 Min.
Juniorinnen B leichter Einer: Jewgenija Korman, 26. Platz von 26 in 8:06 Min.
Juniorinnen B Doppelvierer mit Steuermann: Barbara Heusel, Laura Scherler, Michelle Lauer, Lena Klemm, Stf. Maren Rehnelt, 10. Platz von 18 und Abteilungssieger in 6:02 Min.


(Quelle: Regatta News vom 10.06.2009)