Internationale Juniorenregatta 2013

M√ľnchen

 

Am ersten Maiwochenende 2013 starteten Kathrin Morbe und Maren Geib auf der ersten internationalen Regatta des Jahres. Kathrin konnte mit ihrer momentanen Doppelzweierpartnerin aus Hamburg souverän das B-Finale gewinnen. Leider mussten sie sich am Morgen im Vorlauf dem Lospech beugen und hatten gegen den nominell ersten deutschen Doppelzweier keine Möglichkeit ins Finale einzuziehen. Am Sonntag gewannen sie ihren Vorlauf im Doppelvierer und nahmen sich mit ihren Partnerinnen aus Krefeld und Magdeburg einiges für das Finale vor. Hier konnten sie in einem beherzten Rennen bei starkem Gegenwind den zweiten Platz verteidigen.

Maren setzte sich im schweren Juniorinnen B, sowie im leichten Juniorinnen A Einer deutlich gegen die allerdings noch nicht so zahlreiche Konkurrenz durch. Ein außerdem guter zweiter Platz im Doppelzweier lässt auch hier auf eine gute Entwicklung über die Saison hoffen.

Streckenlänge: Junioren A 2000m, Junioren B 1500m

Samstag:

Vorlauf Juniorinnen Doppelzweier A: Kathrin Morbe mit Gesa Lindenau (Hamburg), 2. Platz in 7:24 Min.
Juniorinnen Einer B: Maren Geib, 1.Platz in 6:06 Min.
Finale-B Juniorinnen Doppelzweier A: Kathrin Morbe mit Gesa Lindenau (Hamburg), 1.Platz in 7:20 Min.

Sonntag:

Vorlauf Juniorinnen Doppelvierer A: Kathrin Morbe mit Hamburg, Krefeld und Magdeburg, 1. Platz in 6:52 Min.
Juniorinnen Doppelzweier B: Maren Geib mit Lena Reuß (Koblenz), 2. Platz in 5:46 Min.
Juniorinnen Einer LG. A: Maren Geib, 1. Platz in 9:29 Min.
Finale-A Juniorinnen Doppelvierer A: Kathrin Morbe mit Hamburg, Krefeld und Magdeburg, 2. Platz in 7:22 Min.


(Quelle: Regatta News vom 10.05.2013)