Weltcup 2011

M√ľnchen

 

Der Deutschlandachter mit Richard Schmidt setzte seine Siegesserie fort und ruderte einen souveränen Start-Ziel-Sieg im Finale beim Weltcup in München. Nach einem nahezu perfekten Start und beeindruckendem Streckenschlag auf dem Mittelabschnitt lag das deutsche Ruder-Flaggschiff noch 500 Meter vor dem Ziel mit einer Länge in Führung. Erst dann kam der Angriff der Engländer, die schon im Vorlauf den Kürzeren gegen die deutsche Mannschaft gezogen hatte.

Ein ausführlicher Bericht befindet sich auf deutschlandachter.de.


(Quelle: Regatta News vom 30.05.2011)