Regatta News vom 05.05.2009

 
London, 21.3.2009

Head of the River Race

Auch wenn der Rücktransport der Achter auf den letzten Metern einen bekanntermaßen tragischen Verlauf nahm, sollen die sportlichen Leistungen der Crews beim traditionellen Achterhead doch nicht gänzlich unerwähnt bleiben:

Crew 1: Matthias Woitok, Alexandre Schalburg, Falk Hößler, Stephan Meißner, Thorsten Schmidt, Frank Richter, Martin Schröder, Thomas Schulz, Stf: Sina Ingber, Platz 100 von 420 in 19:08,27 Min.

Crew 2: Nils Kritzler, Benedikt Schwarz, Patrick Chamberlain, Carlos Klein, Tobias Sommerfeld, Julian Meyer, Johannes Loch, Nils Stupperich, Stf: Jo Brüggemann, Platz 189 in 19:38,13 Min.

London, 22.3.2009

Vesta Veteran's Head

Beim Masters-Head am Sonntag startete dieses Jahr nur ein Treviris Boot (Masters B):

Nils Kritzler, Philipp Münchmeyer, Patrick Chamberlain, Helge Schoenewolf, Kirk Langley, Nick Graham, Marcello Ghetta, Nils Stupperich, Stf: Tine Boos, Platz 99 in 22:02,53 Min.

Brandenburg 25./26.4.2009

Deutsche Kleinbootmeisterschaften

Nach hervorragenden Rennen hatte sich Richard Schmidt als Gewinner des Halbfinales als einer der Mitfavoriten im Zweier ohne Steuermann für das Finale der deutschen Kleinbootmeisterschaften qualifiziert. Nach einem mäßigen Start gelang es Richard und Partner Christoph Wilke sich bis zur 1500m-Marke auf den ersten Platz vorzukämpfen. Aber die Aufholjagd hatte Kraft gekostet und am Ende blieb nur der 4. Platz übrig. Allerdings in einem Spitzenfeld von 4 Booten, die mit Sicherheit die Kernmannschaft des kommenden Deutschlandachters bilden werden ...

Charleville-Mézières (Frankreich), 25./26.4.2009

Régates des Vieilles-Forges

Die Jungen und Mädchen, Juniorinnen B, Männer und Masters nahmen an der ersten Regatta der Saison im französischen Charleville teil. Bei gewohnt eher schlechten äußeren Bedingungen konnte zumindest teilweise die Stimmung durch einige gute Ergebnisse gehoben werden.

Samstag (1000m), leichter Regen, leichter Mitwind:

Mädchen C Vierer: Sophie Gilmour, Kathrin Morbe, Noemie Lamché, Pauline Thielen, Stm: Maren Geib, 13. Platz von 15 in 4:56 Min.
Jungen C Doppelzweier: Florian Thielen, Peter Binz, 3. Platz von 18 in 4:10 Min.
Jungen C Doppelzweier: Alexander Schuler, Sebastian Hinske-Thomsen, 4. Platz von 18 in 4:11 Min.
Jungen C Doppelzweier: Collim Mader, Simon Jäckels, 5. Platz von 18 in 4:16 Min.
Männer Zweier ohne: Alexandre Schalburg, Matthias Woitok, 3. Platz von 5 in 3:38 Min.
Frauen Doppelzweier: Lena Klemm, Jewgenija Korman, 4. Platz von 10 in 3:58 Min.
Frauen Doppelzweier: Michelle Lauer, Laura Scherler, 6. Platz von 10 in 3:59 Min.
Frauen Doppelzweier: Diana Finke, Maren Rehnelt, 7. Platz von 10 in 4:05 Min.
Männer Vierer mit: Philipp Münchmeyer, Patrick Chamberlain, Christian Sirsch, Knut Misgeiski, Stm: Sophie Gilmour, 3. Platz von 4 in 3:48 Min.
Jungen Einer: Sebastian Hinske-Thomsen, 6. Platz von 20 in 4:31 Min.
Jungen Einer: Florian Thielen, 8. Platz von 20 in 4:39 Min.
Frauen Einer: Lena Klemm, 2. Platz von 10 in 4:11 Min.
Männer Doppelzweier: Matthias Dempfle, Malte Schneider, 8. Platz von 15 in 3:35 Min.
Männer Doppelzweier: Alexandre Schalburg, Matthias Woitok, 10. Platz von 15 in 3:38 Min.
Männer Doppelzweier: Christian Sirsch, Knut Misgeiski, 15. Platz von 15 in 3:59 Min.
Jungen/Mädchen Mixed Vierer (bei Jungen Vierer gestartet): Simon Jäckels, Katrin Morbe, Collim Mader, Sophie Gilmour, Stf:Pauline Thielen, 15. Platz von 20 in 4:17Min.

Sonntag, (1500m JB, 2000m JA und Senioren), langsam trockener, wechselnd starker Mitwind:

Männer Doppelzweier: Matthias Dempfle, Alexandre Schalburg, 5. Platz von 7 in 7:23 Min.
Juniorinnen B Doppelzweier: Michelle Lauer, Laura Scherler, 2. Platz von 10 in 5:59 Min.
Juniorinnen B Doppelzweier: Lena Klemm, Jewgenija Korman, 3. Platz von 10 in 6:04 Min.
Männer Zweier ohne: Alexandre Schalburg, Matthias Woitok, 5. Platz von 6 in 7:44 Min.
Juniorinnen B Doppelvierer (mit Steuermann): Jewgenija Korman, Laura Scherler, Michelle Lauer, Lena Klemm, Stm: Florian Thielen, 7.Platz von 10 in 6:00 Min.

Mannheim, 25./26.4.2009

Oberreihnische Frühregatta

Als einziger Treverer nahm Johannes Loch mit seinem neuen Partner aus Speyer an der Frühregatta in Mannheim teil. Hier konnte der Doppelzweier erfreulicherweise sein Potential bestätigen.

Samstag:

Junioren B Einer: Johannes Loch, 3. Platz in 5:57 Min.
Junioren B Doppelzweier: Johannes Loch, Tim Lauer (RG Speyer), 1. Platz in 5:26 Min.

Sonntag:

Junioren B Einer: Johannes Loch, 3. Platz in 6:06 Min.
Junioren B Doppelzweier: Johannes Loch, Tim Lauer (RG Speyer), 1. Platz in 5:14 Min.